Norderstedter Stadtpark-See mit Brücke
Pressemitteilungen
Veröffentlicht

Gemeinsam für Energiewende und Klimaschutz in Norderstedt

Gründungstreffen für das EnergieEffizienzNetzwerk Norderstedt (EENN) bei den Stadtwerken Norderstedt. Ziel der bundesweiten Initiative ist die Gründung von 350 lokalen Energieeffizienz- und Klimaschutz-Netzwerken.

Effizienz steigern, Energiekosten reduzieren und den CO2-Austoß senken sind Themen, die bundesweit Haushalte und Unternehmen gleichermaßen beschäftigen. Auch die Vorgehensweisen sind durchaus vergleichbar: Bestandsaufnahme, Energieberatung, Umsetzung, Austausch und Monitoring. Zur Unterstützung der Norderstedter Unternehmen in diesem Prozess haben die Stadtwerke Norderstedt sich entschieden, der bundesweiten Initiative Energieeffizienz- und Klimaschutznetzwerke als Netzwerkträger beizutreten, um ein Norderstedter Netzwerk zu initiieren und anschließend Teilnehmer unter den Norderstedter Unternehmen zu gewinnen.

Nach der Gründung des Netzwerks, der Bestandsaufnahme und der Festlegung der gemeinsamen Ziele treffen sich die Expertinnen und Experten der Unternehmen für Energie, Umwelt und Nachhaltigkeit regelmäßig zum Erfahrungsaustausch unter Moderation der Stadtwerke Norderstedt. Diese Expertenrunden bilden für die Unternehmen die Grundlage für Investitionen einen effizienteren, klimaschonenden und nachhaltigen Energieeinsatz. Begleitet durch den TÜV Rheinland, der regelmäßige Monitoringberichte erstellt, erhalten die Unternehmen detaillierte Rückmeldungen zum Erfolg der umgesetzten Maßnahmen. „Als lokaler Energieversorger investieren wir regelmäßig in unsere Infrastrukturen für eine zuverlässige, klimaschonende und bezahlbare Versorgung mit Energie und Wasser. Nun suchen wir den Erfahrungsaustausch mit Norderstedter Unternehmen, die diese Ressourcen einsetzen, um Verbesserungen in der gesamten Wertschöpfungskette zu erzielen“, erläutert Nico Schellmann, Werkleiter Netze und Technik die Motivation zur Gründung des Netzwerks.

Zwei Norderstedter Großunternehmen haben ihre Teilnahme am Netzwerk bereits fest zu gesagt, vier weitere namhafte Norderstedter Unternehmen nutzten die Gelegenheit, um sich beim Gründertreffen im TechnikCenter der Stadtwerke Norderstedt ausführlich zu informieren. „Schon der intensive Austausch der Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Gründertreffen untereinander hat gezeigt, welches enorme Potential ein Netzwerk in sich birgt. Wir sind sehr froh, mit der Arbeitsgemeinschaft für sparsame Energie- & Wasserverwendung (ASEW), deren Mitglied wir seit diesem Jahr sind, einen weiteren Partner zu haben, der uns mit seiner langjährigen Erfahrung im Netzwerken begleiten wird“ so Schellmann abschließend. Sobald alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich dem Netzwerk angeschlossen haben, beginnt die rund drei Jahre dauernde gemeinsame Arbeit.

Was bei den Abschlägen zu beachten ist!

Mit der Jahresabrechnung wurde der neue Abschlag für 2023 ohne Berücksichtigung der Energiepreisbremsen berechnet. Ab März reduzieren diese automatisch die Abschläge. Im Februar zu viel geleistete Zahlungen werden im März erstattet. Alle Kundinnen und Kunden erhalten dann eine schriftliche Information. Änderungen der Abschläge sind bis dahin nicht möglich.