Vom 1. Juli bis einschließlich 31. Dezember 2020 gilt ein gesenkter Umsatzsteuersatz von 16 %. Den damit verbundenen Preisnachlass geben wir an Sie weiter. Weitere Informationen ×

Versorgungssicherheit auch in der Coronakrise

Stadtwerke Norderstedt sind gut auf die Situation vorbereitet. Krisen- und Notfallpläne sowie zusätzliche Maßnahmen garantieren die Versorgung der Stadt Norderstedt auch in der Coronakrise.

Die weltweite Ausbreitung des Corona-Virus (SARS-CoV-2) wurde am 11. März 2020 von der WHO zu einer Pandemie erklärt. Das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben in Deutschland befindet sich seitdem in einer nie dagewesenen Situation. Auf die Energie- und Wasserversorgung sowie die Telekommunikationsnetze in Deutschland hat dies derzeit keine Auswirkung und dafür gibt es gute Gründe.

Wie alle deutschen Versorgungsunternehmen, bereiten sich auch die Stadtwerke Norderstedt auf Szenarien vor, von denen eine Gefährdung für ihre Infrastrukturen ausgehen könnte, entwickeln vorbeugende Maßnahmen und testen regelmäßig Krisen- und Notfallpläne zur Aufrechterhaltung der Versorgungssicherheit. „Pandemien gehören zu diesen Szenarien und auch wenn das Ausmaß der Corona-Krise schwer vorhersehbar war, sind wir gut vorbereitet“, analysiert Jens Seedorff, Erster Werkleiter der Stadtwerke Norderstedt, die Situation.

„Die Gefährdung durch das Coronavirus gilt nicht der Technik, sondern den Menschen, die sie bedienen. Zu Ihrem Schutz haben wir frühzeitig zusätzliche Maßnahmen ergriffen“, sagt Seedorff. Hygieneregeln und die Reduzierung der Kontakte minimieren die Infektionsgefahr. Besondere Beachtung finden Arbeitsbereiche wie Leitstellen, Entstörungsdienste und der Kundenservice.

„Die Energie- und Wasserwirtschaft sowie die Telekommunikation profitieren von ihrem hohen Automatisierungsgrad. Moderne Arbeitsmodelle, wie die Arbeit aus dem Homeoffice haben wir bereits vor der Coronakrise in vielen Bereichen erfolgreich angewendet“, so Seedorff weiter.

Als logische Konsequenz daraus, haben die Stadtwerke Norderstedt hier angesetzt, um ihre Maßnahmen zur Kontrolle der Auswirkungen an die aktuelle Situation anzupassen.

Die Lenkungsgruppe Corona unter Führung der Werkleitung analysiert die Expertengruppe täglich die Lage und passt die Maßnahmen an.

Der Netzbetrieb und die Entstörungsleitwarte, sowie die technischen Mitarbeiter/innen sind rund um die Uhr im Einsatz. Alle Schlüsselfunktionen sind immer ausreichend und redundant besetzt.

Kontakte werden minimiert und rund 50% der Mitarbeiter/innen arbeiten im Homeoffice.

Das Kundenservice ist erreichbar. ServiceCenter und TechnikCenter sind geschlossen, aber weiter telefonisch und per Mail erreichbar. Dringende Termine vor Ort finden nur nach vorheriger Analyse der Situation per Telefon zum gegenseitigen Schutz statt.

„Diese lang- wie kurzfristig präventiven Maßnahmen führen dazu, dass unsere Infrastrukturen zur Versorgung der Stadt Norderstedt bisher in keiner Weise durch das Coronavirus beeinflusst wird und dass sich daran auch nichts ändern wird“, fasst Seedorff abschließend zusammen.

Häufig gestellten Fragen

der Kunden/innen der Stadtwerke Norderstedt

Werden Neukunden/innen weiterhin wie gewohnt ans Netz angeschlossen?

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass wir auch in der derzeitigen Situation weiterhin Hausanschlüsse bauen und somit Gebäude anschließen können.

Besucht mich im Fall einer Störung weiterhin ein/e Techniker/in?

Sollte es zu einer Versorgungsunterbrechung kommen oder Gefahr im Verzug sein, sind wir selbstverständlich auch in der derzeitigen Situation sofort persönlich vor Ort. Handelt es sich um Arbeiten, die verschoben werden können, werden wir dies im Sinne des Gesundheitsschutzes tun. In diesem Fall bitten wir Sie um Ihr Verständnis.

Wie kann ich derzeit bei Ihnen technische Aufträge wie z.B. "Auftrag zur Herstellung eines Hausanschlusses" einreichen?

Sie erreichen uns wie gewohnt telefonisch unter 040-52104-4040 oder per Mail unter tc@stadtwerke-norderstedt.de

Ich möchte kündigen/meinen Vertrag anpassen. Werden diese Anfragen weiterhin bearbeitet?

Ja, Vertragswechsel, Kündigungen oder Abschlagsanpassungen, also alles rund um Ihren Vertrag, wird selbstverständlich wie gewohnt von uns bearbeitet. Sie erreichen uns weiterhin telefonisch unter 040-52104-111 oder per Mail unter info@stadtwerke-norderstedt.de

der Kunden/innen von wilhelm.tel

Ich habe gekündigt und möchte die FRITZ!BOX abgeben. Wie kann ich das tun?

Bitte senden Sie uns Ihre FRITZ!Box mit dem Ihrer Kündigungsbestätigung beigelegten Retourenschein auf dem Postweg zurück. Derzeit gibt es aufgrund des vorliegenden Gesundheitsrisikos keine Möglichkeit zur persönlichen Abgabe.

Wann werden die ServiceCenter wieder öffnen?

Die Schließung der ServiceCenter für den Besuchendenverkehr gilt vorerst bis einschließlich 19. April 2020. Wir stehen im regen Austausch mit den Behörden und behalten uns aufgrund der aktuellen Situation vor, diese Schließungen im Sinne des Gesundheitsschutzes gegebenenfalls zu verlängern.

Werden Neukunden/innen weiterhin wie gewohnt ans Netz angeschlossen?

Ja, Neukunden/innen werden weiterhin, allerdings unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen, an unser Netz angeschlossen. Vor jedem Termin erhalten Sie einen Anruf, in dem wir uns versichern, dass Sie den Termin wahrnehmen können. Sollten Sie gesundheitlich eingeschränkt oder ein erhöhtes Infektionsrisiko haben, teilen Sie uns dies bitte in gegenseitiger Rücksichtnahme mit. Bitte haben Sie zudem Verständnis, dass unsere Mitarbeiter/innen angehalten sind, dem Infektionsschutz in Form von Einhaltung des Mindestabstands und ggf. dem Tragen von Mundschutz und Handschuhen nachzukommen

Besucht mich im Fall einer Störung weiterhin ein/e Techniker*in?

Auch im Fall einer technischen Störung besuchen wir Sie weiterhin zuhause. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Besuche unserer ServiceTechniker/innen auf technisch notwendige Fälle begrenzen. Servicetermine zum Beispiel zur Sendereinstellung oder im Fall des Routerupgrades werden aufgrund der derzeitigen Situation nicht angeboten.

Ich möchte kündigen/meinen Vertrag anpassen. Werden diese Anfragen weiterhin bearbeitet?

Natürlich bearbeiten wir Ihre Anfragen weiterhin wie gewohnt. Derzeit gibt es keine Verzögerung bei der Bearbeitung.